Bundesklinik.de
         
 



 
         
       

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
Inkasso
 
Aktuelle Informationen folgen ...
 
---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: Ingo Lanzerath <il@wdr6.eu>
Datum: 29. Juli 2020 um 05:09:32 +02:00
Betreff: Inkasso | Hinweise (Bundesklinik.de)
An: wiso@zdf.de
 
 
Rückblick Inkasso
 
---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: Ingo Lanzerath <il@wdr6.eu>
Datum: Wed Aug 12 2015 08:56:46 GMT+0200
(Mitteleuropäische Sommerzeit)
Betreff: Anfrage wegen Inkasso-Gebühren
An: bdiu@inkasso.de


Guten Morgen ///

Hiermit bitte ich um eine Stellungnahme, ob es zulässig ist, die Inkasso-Gebühren dem Schuldner aufzuerlegen, bzw. basierend auf welcher Rechtsgrundlage ???

Ich vertrete die Meinung, dass dies gemäß § 226 BGB grundsätzlich unzulässig ist, auch wenn es vertraglich so festgehalten wurde ...



In diesem Sinne bitte ich um eine baldige Mitteilung, und verbleibe ...



Mit verfassungsgemäßen Grüßen



Ingo Lanzerath
(Vorsitzender UNITED /// Webmaster WDR 6)




---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: Info BDIU <InfoBDIU@inkasso.de>
Datum: Thu Aug 13 2015 19:53:37 GMT+0200
(Mitteleuropäische Sommerzeit)
Betreff: AW: Anfrage wegen Inkasso-Gebühren
An: il@wdr6.eu

Sehr geehrter Herr Lanzerath, 


gerät ein Schuldner in Zahlungsverzug, ist der Gläubiger regelmäßig berechtigt, ein Inkassounternehmen mit dem Einzug der überfälligen Forderung zu beauftragen. Dem Inkassodienstleister entstehen durch seine Tätigkeit Kosten, die er dem Gläubiger in Rechnung stellt. Der Gläubiger (Auftraggeber des Inkassounternehmens) kann diese Kosten dem Grunde nach vom Schuldner als Verzugsschaden erstattet verlangen. Dies ergibt sich aus den Vorschriften der §§ 280, 286 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).  


Auch wenn zwischen Gläubiger und Inkassodienstleister die Höhe der Inkassovergütung nach den Regeln der freien kaufmännischen Kalkulation frei vereinbart werden kann, so muss der Schuldner sie selbstverständlich nicht in jeder beliebigen Höhe erstatten. Inkassokosten sind aber bis zur Höhe der einem Rechtsanwalt nach den Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) zustehenden Vergütung erstattungsfähig.


Diese von der Rechtsprechung entwickelte Leitlinie findet nunmehr seit dem 9. Oktober 2013 (seit Inkrafttreten des Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken) ihre gesetzliche Grundlage in § 4 Abs. 5, Satz 1 des Einführungsgesetzes zum Rechtsdienstleistungsgesetz (RDGEG).



Über die genannten gesetzlichen Vorschriften (BGB, RVG und RDGEG) können Sie sich jederzeit im Internet informieren.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Carolin Severin
________________________________
 
BDIU Bundesverband 
Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V.
 
Friedrichstraße 50-55  II 10117 Berlin
Telefon  030 206 07 36-0  II  Fax  030 206 07 36-33
bdiu@inkasso.de  II  www.inkasso.de
 
PRÄSIDENT  Wolfgang Spitz  II  HAUPTGESCHÄFTSFÜHRER  Kay Uwe Berg
VEREINSREGISTER  Berlin  II  VR 28841 B  II  AG Charlottenburg

BDIU JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2016
vom 21.-23. April 2016 in Berlin



---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: Ingo Lanzerath <il@wdr6.eu>
Datum: Thu Sep 10 2015 18:47:09 GMT+0200
(Mitteleuropäische Sommerzeit)
Betreff: Re: AW: Anfrage wegen Inkasso-Gebühren
An: Info BDIU <InfoBDIU@inkasso.de>


Hallo Frau Carolin Severin ///

Vielen Dank für I/ihre Eingabe vom 13.08.2015, die nicht der mir bekannten Rechtsprechung entspricht, sofern man die Kosten der Inkassounternehmen und Rechtsanwälte in Frage stellt ...

Leider sind S/sie nicht auf § 226 BGB (Schikaneverbot) eingegangen, weshalb ich erneut darum bitte, mir mitzuteilen, wie sich I/ihre Aussagen mit § 226 BGB (Schikaneverbot) vereinbaren lassen ???

Außerdem bitte ich um eine Stellungnahme, ob es Vertretern von Inkasso-Unternehmen gestattet ist, Schuldner an ihrem Wohnsitz oder Arbeitsplatz etc. aufzusuchen ???



In diesem Sinne verbleibe ich ...



Mit verfassungsgemäßen Grüßen



Ingo Lanzerath
(Vorsitzender UNITED /// Webmaster WDR 6)
 
 
Pressefreiheit
 
 
ZDF stellt überraschend Lobbyradar ein (09.12.2015)
 
ZDF hat Lobbyradar wieder freigeschaltet: www.LobbyRadar.org
 
 
Warum spendete z.B. die Daimler AG an mehrere im Parlament vertretene Parteien ???

www.lobbyradar.org/entity/552ff9ceaf9ee96e1c1df7db

Ist doch egal, ob Schalke oder BVB; der DFB als Bestandteil der FIFA gewinnt immer ???
 

 
Artikel 5 Grundgesetz BRD
Recht der freien Meinungsäußerung, Medienfreiheit,
Kunst- und Wissenschaftsfreiheit

(1)
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2)
Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3)
Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
 
 
Präambel Grundgesetz BRD
 
(1)
Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

(2)
Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet.

(3)
Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.
 
 
Art. 1 Grundgesetz BRD
Schutz der Menschenwürde, Menschenrechte, Grundrechtsbindung
 

(1)
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2)
Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3)
Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

 
 
Artikel 20 Grundgesetz BRD
Bundesstaatliche Verfassung; Widerstandsrecht

(1)
Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2)
Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

(3)
Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

(4)
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
 
 
§ 81 StGB
Hochverrat gegen den Bund

(1)
Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

1.
den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder

2.
die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,

wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

(2)
In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

 

 
www.grundgesetz-gratis.de
 
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
 
Education is our passport to the future; it belongs to the people, who prepare for it today.

Bildung ist unser Paß in die Zukunft, denn das Morgen gehört denen, die sich heute darauf vorbereiten.

Malcolm X
 

 
 
 

Woher wissen wir, daß die Erde sich um die Sonne dreht ???

Das Widerstand auch gewaltfrei sein kann ???

Das unser Handeln vom Unbewußten bestimmt wird ???

Das es nichts Absolutes gibt,
sondern alles nur vom Betrachter abhängt ???

Und das Menschen aller Hautfarben die selben Rechte verdienen ???

 

Jede Wahrheit
braucht einen Mutigen,
der sie ausspricht.

 
Dir deine
Meinung!

!!! Du bist Deutschland ???

Die stärkste Waffe eines Menschen ist seine Stimme.
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
         
 

© 2020 Bundesrepublik Deutschland | Alle Rechte vorbehalten ...